Vorlesung mit Übungen (2KP+2KP):

Symmetrien, Teilchen und Felder
(Andreas Aste, FS 2015)


  The persistence of memory 

Gewöhnliches Rad und "Raumzeitrad"

  • Jeweils am Montag, 08:15-10:00, Neuer Hörsaal 1, Foyer EG (Physikinstitut).

    Zum Inhalt:

    Quanten(feld)theorien gehen in dem Sinne über die Quantenmechanik hinaus, indem sie Teilchen und Felder einheitlich beschreiben.
    Die Quantisierung eines klassischen Teilchens führt auf das Konzept der Wellenfunktion -
    was aber geschieht, wenn die Wellenfunktion selbst als Feld quantisiert wird ?

    Relativistische Quantenfeldtheorien beschreiben die Natur nachweislich erfolgreich bis auf Längenskalen der Grössenordnung
    10-19 m=10-10 nm und sind die Sprache, mit der Hochenergieprozesse an Beschleunigern wie dem LHC am CERN
    beschrieben werden können.

    Ein wichtiger Aspekt von Feldtheorien, seien sie nun quantisiert oder nicht, wird durch das Konzept der Symmetrien erfasst.
    Dabei spielen sowohl äussere Raumzeitsymmetrien wie auch innere (Eich-)Symmetrien,
    welche die Struktur von Wechselwirkungen beschreiben, eine wichtige Rolle.

    Zudem tauchen bei der Quantisierung von Feldtheorien zahlreiche mathematische Probleme auf, die fortwährender Gegenstand
    aktueller Forschung sind.

    Die Vorlesung behandelt einige wichtige Aspekte der folgenden Themen:

    -Mathematische Aspekte relativistischer (Quanten-)Feldtheorien (Distributionen)
    -Darstellungstheoretische Aspekte der wichtigsten physikalischen Symmetriegruppen (Überlagerungsgruppe der Poincarégruppe, SU(n) ...)
    -Streuprozesse, Konstruktion der perturbativen S-Matrix
    -Wechselwirkungen und ihre mathematische Beschreibung
    -Eichtheorien

    Übungen:

    Mittwochs, 08:15-10:00, Seminarzimmer 4.1
    Bedingung für den Erhalt der Kreditpunkte:
    Erarbeitung von ca. 60% der max. erreichbaren Punkte,
    regelmässige Abgabe von Übungen.

    Insgesamt werden 6 Übungsblätter verteilt.

    Übungsassistenten:

    Maik Frensel, Büro 04.47
    Infoblatt

    Übungstermine (Seminarzimmer 4.1, Mittwoch, 08:15-10:00):

    4. März
    18. März
    1. April (kein Scherz)
    15. April
    29. April
    13. Mai
    27. Mai

    Übungsblätter:

    Übungsserie Nr. 1
    Übungsserie Nr. 2
    Übungsserie Nr. 3
    Übungsserie Nr. 4
    Übungsserie Nr. 5
    Übungsserie Nr. 6
  • Vorlesungssemester: 16. Februar - 29. Mai 2015.

    Vorlesungsfreie Zeit:
    Fasnacht, 23.- 27. Februar 2015
    Ostern, 2.-6. April 2015
    Tag der Arbeit, 1. Mai 2015
    Auffahrt, 14. Mai 2015
    Freitag nach Auffahrt, 15. Mai 2015
    Pfingstmontag, 25. Mai 2015


Die Dokumente auf dieser Seite sind geschützt durch das Bundesgesetz über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (URG) vom 9. Oktober 1992, gemäss Art. 2, 2a des URG. Gemeinschaftliche Urheberschaften werden geteilt durch die in den Dokumenten erwähnten Autoren gem. Art 7, 1 URG.
Created January 6, 2015 by Andreas Aste.
Last update: April 28, 2015. Back to the personal homepage